· 

Shampooseifen

Haare gründlich nass machen, das Stück Seife direkt auf der Kopfhaut ausschäumen. Den Schaum einmassieren (bei langen Haaren nur am  Ansatz, die Längen und Spitzen werden sauber, wenn der Schaum ausgespült wird). Gründlich erst mit lau warmem Wasser ausspülen, bis das Wasser klar wird. Meist reicht einmaliges gründliches Waschen aus. Zum Schluss mit kühlem Wasser nachspülen, damit die Schuppenschicht wieder geschlossen wird. Die kühle Spülung (Rinse) kann auch mit Apfelessig oder Zitronensaft (1EL auf 1/2 LWasser) vermischt und übers Haar gegossen werden. Danach nicht mehr ausspülen. Das Haar fühlt sich nach dem Waschen mit Seife anders an, als mit herkömmlichen Shampoo, da hier auf Silikone verzichtet wurde.

Kann auch als Körperseife verwendet werden.

Falls sie in die Augen gerät, bitte mit viel klarem Wasser auswaschen!